Mittwoch, 28. März 2012

Tatort-Chicken













Einige von Euch haben es schon gehört.
Meine Frau und ich haben seit zwanzig Jahren eine Tradition. Mit einigen Ausnahmen gibt es jeden Sonntag bei uns Hähnchen. Beim Essen sehen wir dann einen  Tatort.

Einkaufsliste:
1 Happy Chicken (Bio Poularde) ca. 1,3 Kilo
125 g gesalzene Butter
je eine halbe Paprika rot und gelb
1 Pa. Tomaten/Kräuter Mischung
Geflügelfond –ich nehme gerne den Fond von Johann Lafer
1 Becher Sahne

Die Haut mit einem Holzlöffel vorsichtig im Brust- und Keulenbereich vom Fleisch löschen.
Die leicht angefrorene Butter in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden.
Die Butterstreifen zwischen Haut und Fleisch schieben (siehe Foto)
Die Paprika in kleine Stücke schneiden und in eine Auflaufform geben.
 Ca. 250 – 300 mL Fond und die Tomaten/Kräutermischung ebenfalls in die Form geben. 
Das Hähnchen auf einem Rack auf die Mischung stellen.
In den auf 250° vorgeheizten Backofen geben, nach 15 Minuten auf 190° runter schalten und dann für ca. 60-70 Minuten bis auf 180 ° Kerntemperatur im Ofen lassen.
Das Hähnchen dann 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Ich arbeitete immer mit einem Bratenthermometer.
Den gewonnenen Fond aus der Auflaufform mit Sahne verfeinern.

Kartoffelstampf

Klein gewürfelte mehlig kochende Kartoffeln mit 4-5 Knoblauchzehen zusammen kochen.
Je nach Kartoffelmenge, Milch und Butter erhitzen und dem Stampf hinzugeben.
Frischen Muskat darüber reiben.

Als Zugabe essen wir gerne

Möhren und Kohlrabi mit Dill
Kartoffelpüree mit Knoblauch

 Und wer war jetzt der Täter?




Montag, 26. März 2012

Suppe für Ines

All diese schönen Dinge, frisch vom Markt, verarbeitete ich zu einer Suppe.
Ines wird sich freuen.
Was daraus wird, erfahrt Ihr und Ines später.
Die Suppe wird auch noch angeliefert.
Service pur




Man benötigt:

ca. 1000 g Pastinaken
1 gr. Zwiebel
1 große Stange Porree
3-4 EL Olivenoel
3 Möhren
3-4 EL geriebener Ingwer
3 Knoblauchzehen
1 Becher Sahne
1 Orange
1/2- 3/4 Liter Gemüsebrühe
250 ml Orangensaft

Die Pastinaken, Porreestange und Möhren schälen und in Scheiben schneiden
Die fein gehackte Zwiebel und den Knoblauch in Olivenoel glasig anbraten
Die Pastinaken, Möhren und die Porreeringe kurz mit anschmoren 
Mit Brühe und den Orangensaft auffüllen ca. 15-20 Minuten köcheln lassen
Später den geriebenen Ingwer und die Orangenschale kurz mit aufkochen
und mit dem Mixer oder Zauberstab fein pürrieren 
Mit frisch gemahlenen weißen Pfeffer und Meersalz abschmecken
Die Masse bei Bedarf durch ein Sieb streichen
Die Suppe vor dem Servieren mit Schnittlauch bestreuen


Elmshorn Soup

Ingredients:

2 pounds parsnips
1 large leek
1 large onion
3-4 tablespoons olive oil
3 carrots
3-4 tablespoons fresh ginger, grated
3 cloves garlic
3/4 cup cream
1 orange
2 to 3 cups vegetable broth
1 cup orange juice

Peel and slice the parsnips and carrots; slice the leeks into rings. Sauté the finely chopped onion and garlic in olive oil until transparent. Add the parsnips, carrots and leek rings to the pan.  
Add the vegetable broth and orange juice and simmer for 15 to 20 minutes.
Then add the grated ginger and orange peel and cook for a few more minutes. Put soup in a blender or use a hand blender to purée the soup. If you like, you can put the soup through a sieve.
Season with freshly ground white pepper and sea salt.
Just before serving, garnish the soup with chopped chives.



Mittwoch, 21. März 2012

Osterbäckerei

Hot Cross Buns werden traditionell in Amerika am Karfreitag gegessen.
Kate konnte es nicht abwarten und hat sie am letzten Wochenende gebacken.
Das Kreuz hat Onkel Bob aus New Mexico selber entworfen und hergestellt, somit hat es schon eine lange Reise auf dem "Buckel".






Hot Cross Buns

Put in a mixing bowl

1 cup lukewarm milk
1 package yeast

Let stand 5 minutes. Stir. Add

¼ cup sugar
½ teaspoon cinnamon
1 teaspoon salt
¼ cup soft butter
2 eggs

Beat thoroughly with an electric mixer. Beat in
1 ½ cups flour

Let the dough rise about 40 minutes. Mix in about 
1 cup flour
¼ cup seedless raisins, cut small

Use enough additional flour to make the dough just barely firm enough to handle. Cover and chill ½ hour in the refrigerator. Knead and shape into rolls (about three inches in diameter). Arrange in a buttered pan. Brush with

Melted butter
Cover with a clean dish towel. Let rise until double in bulk (about 1 hour). Bake at 400°F (200°C) until delicately brown (12 to 20 minutes, depending on their size).
Cool on a rack.

When buns are cool, make a cross on top of each one with

Portsmouth Frosting

Melt in a small heavy pan

4 tablespoons butter

Remove from the heat. Add

¼ cup cream

Beat in confectioners' sugar until thick enough to spread. Beat until smooth and flavor with

¼ teaspoon vanilla extract


Indianische Handwerkskunst

'mal etwas anderes

Dieses "Kunstwerk" hat meine Frau von der letzten Reise aus New Mexico mitgebracht.
Es handelt sich um einen getrockneten, ausgehöhlten Kurbis und wird vom Medizinmann benutzt.
Ein sehr schönes Stück.

Dienstag, 20. März 2012

Liz's Chili Rice

Immer wieder nachgefragt, hier das Rezept



Liz's Chili Rice

Man benötigt:

1 Zwiebel, gehackt
225 g grüne eingelegte Chilies* (jalapeño peppers), gehackt. 
250 g Creme fraîche
250 g Hüttenkäse
4 Tassen gekochten Reis
250 g geriebener Käse (der sehr gut schmilzt, wie Emmentaler)

Die fein gehackte Zwiebel in Butter glasig anbraten. Die Pfanne von der Hitze nehmen und Chilies, Creme fraîche, Hüttenkäse, Reis und die Hälfte des Käses dazugeben.  Zusammenmischen und in eine, mit Butter ausgepinselte, Auflaufform füllen. Mit der anderen Hälfte des Käses decken.
In einem vorgeheizten Ofen bei 180°C aufwärmen (ca. 20 Minuten).  

 * Gibt es in der mexicanischen Abteilung von guten Geschäften in Dosen, eventuell beim    
    beim Türken in einen Glas erhältlich.

  
Liz's Chile Rice

Ingredients:

1 onion, chopped
2 cans green chilies
1 cup sour cream
1 cup cottage cheese
3 cups cooked rice
1 cup grated cheese (good melting cheese like Monterey Jack, Emmentaler)

Sauté the onion in butter. Remove from heat and add chilies, sour cream, cottage cheese, rice and half of the cheese. Mix together and place in a buttered casserole dish. Top with the other half of the cheese.
Heat in 350°F oven until warmed through (about 20 minutes). Serve.


Tipp fürs "Brombeerchen"

Für Dein Pizza-Brötchen-Rezept solltest Du einmal diese leckeren Toastbrötchen probieren
Noch einmal kurz in den Toaster, sind sie eine Basis für alle möglichen Belege
Auch türkisches Fladenbrot ist eine wunderbare Grundlage für alternative Pizzen


Sonntag, 18. März 2012

Neues aus der amerikanischen Bäckerei

Pumkin Bread


Kate hat einmal wieder gebacken
Nach einem Rezept Ihrer Schwester Barbara
Ich esse diese Brot gerne getoastet mit gesalzener Butter






Pumpkin Bread

Mix together in a big mixing bowl:

1 cup sugar
½ cup shortening
2 eggs
1 cup cooked and mashed butternut squash or pumpkin
1 ½ cups flour
½ cup seedless raisins
1 teaspoon cloves
1 teaspoon cinnamon
1 teaspoon nutmeg
½ teaspoon baking soda
¼ teaspoon baking powder
¼ teaspoon salt

Pour into a buttered 9-inch loaf pan.

Bake at 350°F for one hour and 10 minutes. 

Samstag, 17. März 2012

Freitag, 16. März 2012

Salzige Caramel-Creme

Einige haben sicher den ersten Eintag über dieses "Teufelszeug gelesen. Wir Ihr auf dem Bild erkennen könnt, hat mir meine Nichte  das Rezept gerade noch rechtzeitig geschickt. 


Man benötigt:

500 g Zucker
200 g Butter
400 ml Sahne
1 TL grobes Meersalz
Zucker in einem großen hohen Topf (ACHTUNG SPRITZGEFAHR) goldbraun karamellisieren
Dann die Butter und Sahne vorsichtig nach und nach hinzu geben und mit einem Holzlöffel solange auf kleiner Flamme rühren, bis sich die Masse wieder gelöst hat (das kann dauern).
Dann das Salz zugeben und unterrühren!
In Gläser füllen.

FERTIG!!!!!!!







Donnerstag, 15. März 2012

Spinat im Blätterteig

Diesen wunderbaren Spinatkuchen gab es heute zum Abendessen
Dieses Essen steht regelmäßig auf unserem Speiseplan
Meine Frau hat mir  heute drei *** gegeben


Zutaten
Vorbereitung
Fertig 
Frische Blätterteigrolle aus dem Supermarkt  in die Form
Lage Spinat
Eine Hälfte Hackfüllung, meine Frau mag kein Hack
Weitere Lage Spinat
 Zwiebeln und geriebener Käse
Spinat
Pfeffern und salzen
Eigelb / Sahnemischung 
Mit Blätterteig abdecken und löchern
Aus dem Ofen
Und dann geniessen


Für vier Personen wird benötigt:

250 g Thüringer Mett
250 g Gemischtes Hack
2 große Zwiebeln
2 Pa. TK Spinat
150 g Leerdammer groß raspeln
100 g Tomatenmark
2 Eigelb 
200 ml Sahne
3 Knoblauchzehen
Tzatziki


Den TK Spinat auftauen und danach mit Knoblauchzehen kurz aufkochen und gut ausdrücken
Die Zwiebeln nicht zu klein würfeln und in der Pfanne glasig anbraten
Die Hack/Mett-Mischung anbraten, später Tomatenmark hinzufügen
Den Blätterteig in die ausgebutterte Auflaufform geben und mit der Gabel löchern
Eine Lage Spinat
Eine Lage Hackgemisch
Spinat
Zwiebeln 
Käse 
Spinat
Eigelb/Sahne-Gemisch darüber gießen
Mit Blätterteig abdecken und den Blätterteig löchern
ca. 45 Minuten bei 200° in den Backofen
Wer mag, kann Tzaziki oder Creme Fraiche beim Servieren dazu geben.


Lasst es Euch schmecken